Das muss man erst mal sacken lassen: Die deutsche Mannschaft hat es tatsächlich nicht fertig gebracht, ein Tor gegen Südkorea zu schießen und ins Achtelfinale einzuziehen. Meine Kollegen und ich sind wegen des Offenbarungseides in Kasan geschockt und gleichzeitig mega down, dass das Turnier im Prinzip gelaufen ist. Tief innen drin waren wir uns immer sicher, dass das schon irgendwie wieder werden würde mit unserer Mannschaft. Doch die Mannschaft, sie war irgendwie nicht bereit, nicht reif, um in die WM reinzufinden. Das historische Aus beruht auf mehreren Defiziten, die Analysen von uns allen fallen total vielschichtig aus. Ob Löw nun weg muss oder bleiben darf, da herrscht auch nicht so richtig Einigkeit. Was mich angeht, hatte ich am Dienstag noch einen mega Tag in Kasan. Ich hatte das Gefühl, dass das Turnier erst jetzt so richtig los geht, ein Sieg gegen Südkorea war gedanklich eingepreist. Und nun sowas… Im heutigen Blogeintrag, die Enttäuschung um 1.30 Uhr nachts Ortszeit sitzt tief, sollte es eigentlich die erste grobe Analyse via Video geben, doch irgendwas hat heute nicht mit der Speicherkarte geklappt. Ein Sch….tag durch und durch.

Zum Abschluss noch etwas kurzes, eher Witziges: Heute vor dem Spiel war ich noch einmal in der Kul-Sharif-Moschee von Kasan drin. Für die Frauen gibt es dabei am Eingang Haarkleid, für Männer mit kurzen Hosen Beinkleid. Diese Farbe habe ich zuletzt im Zivildienst im Krankenhaus vor gut 10 Jahren getragen, glaube ich…