War es die Angst vor der eigenen Courage, ein trügerisches Gefühl der Sicherheit oder am Ende doch einfach fehlende Erfahrung? Fakt ist, dass sich England im Halbfinale vom Titeltraum verabschieden musste. Eine gute erste halbe Stunde gegen diese Stehaufmännchen aus Kroatien reicht eben nicht fürs WM-Endspiel. Ich finde es trotzdem ein bisschen schade, weil ich viele Sympathien für die “Three Lions” habe. Nun also erstmals Kroatien in einem WM-Finale. Ganz stark für die Mannschaft vom Balkan, von der ich vorher gedacht habe, dass sie in ihrer Vorrundengruppe mit Island um den zweiten Platz hinter Argentinien streitet. Auf jeden Fall ist Kroatien verdient ins Endspiel eingezogen.