Nur noch 24 Stunden, dann steht der neue Fußball-Weltmeister fest. Den Tag davor habe ich genutzt, um ein letztes Mal vor meiner Abreise über den Roten Platz und durch die Fußgängerzone Arbat zu laufen. Dabei wollte ich ausloten, ob und in welcher Zahl schon Fans der Finalteilnehmer aus Kroatien und Frankreich vor Ort sind und Stimmung machen. Nunja, wirklich viele habe ich nicht gesehen, obwohl der Rote Platz wieder proppenvoll war. Meist handelte es sich aber um russische Familien oder normale Touristen, die den bedeutendsten Ort der russischen Hauptstadt bevölkerten.